Lumberjack

Lumberjack Bigband Göppingen

Was passierte 2006?

  • Mit wohl einer der absolut besten Leistungen in der Bandgeschichte spielt die LJBB am 22.01.2006 beim Live-Konzert in Kornwestheim (10. Dixieland-Jubilee) eine CD ein, die im Tonstudio Bauer durch Adrian v.Ripka gemischt wird. Schon das Konzert selber mit den 3 Sängerinnen Annette Frank, Asita Djavadi und Reinette van Ziytfeld-Lustig war ein absoluter musikalischer Höhepunkt, der sicherlich auf der LIVE-CD zu hören sein wird.
  • Am 4.3.2006 findet das „CD-Releasing-Konzert“ der LJBB zugunsten des DRK Süssen zusammen mit den 3 Diven Annette Frank, Asita Djavadi und Reinette van Zijtfeld-Lustig statt, was von den Ovationen her sicherlich zu den allerschönsten Konzerten der Band gehört – special Guest: Musicalstar Kevin Tarte, der 2 Titel beisteuert – das Programm als Mischung aus Show und jazzig anspruchsvollen Titeln kommt Bestens an – die Presse spricht im Anschluß davon, daß man „..Die LJBB man so gut noch nie gehört“ hat.
  • Bigband-Battle-Konzert der LJBB am 24.3. zusammen mit der Bigband des Hegau Gymnasium Singen (Ltg. Jürgen Bruder) in der dortigen Schul-Aula zusammen mit Reinette van Zijtfeld-Lustig (voc) – tolle Atmosphäre und ein begeistertes Publikum ermöglichen ein Konzert, dass erst gegen 23h zu Ende geht (nach diversen Zugaben)
  • Am 4.Mai 2006 spielt die Band zusammen mit Tom Gäbel und Annette Frank zum ersten mal im Kurhaus Baden-Baden (Benazet-Saal) eine 40-minütige Sinatra-Show beim weltweiten Kongress der Firma LuK mit großem Erfolg
  • Der zweite Auftritt der Lumberjack BigBand am 20.5.2006 im Anschluß an den Maientagsumzug (nach 2003) auf einer tollen Bühne in der Neuen Mitte mit Reinette van Zijtfeld-Lustig und Annette Frank in Kooperation mit der Göppinger City und dank großzügiger Sponsoren hält das Göppinger Publikum noch für 2 œ Stunden in der Innenstadt und wird überaus dankbar angenommen, sodaß eine Fortsetzung 2007 sehr wahrscheinlich ist.
  • Am 3.6. 2006 ist die LJBB zum dritten mal die Band auf der Premierenfeier der Karajan-Pfingstfestspiele in Baden-Baden, diesesmal für die Lohengrin-Vorstellung unter Kent Nagano und dem DSO Berlin. Auch diesesmal kommt das Sinatra- und Tanzprogramm mit George Major und Annette Frank bestens an und die Party endet (unter größten Protesten) um 2h morgens.
  • Ein neues Projekt startet am 15.6.2006 mit einem Wiedersehen im Alten E-Werk Göppingen: das A night for the band-Konzert mit ausschließlich instrumentalen Stücken (Untertitel: just instrumental) und dem Gasttrompeter Axel Schlosser (HR BigBand) ist ein weiterer Meilenstein der Band, weg von den reinen vokalen Diener-Programmen zu kommen und v.a. die Band und deren Musiker stärker zu präsentieren. Auch das Publikum im gut besetzten E-Werk ist dieser Meinung und verlangt begeistert unbedingt eine Fortsetzung 2007…
  • Zum zweiten mal darf die Band am 3.7.in der renommierten Unterfahrt in München auftreten nach Annette Frank (2005) diesesmal mit Reinette van Zijtfeld-Lustig wieder ist das bekanntermaßen kritische, weil verwöhnte, Publikum restlos begeistert von der Programmauswahl, wieder ist die Unterfahrt überdurchschnittlich besucht und wieder ist eine Wiederholung 2008 im Gespräch.
  • Ein absolutes Highlight in der Bandvita erlebt die LJBB am 16. und 17.7. durch den 2-tägigen Workshop mit dem unglaublich beeindruckenden New Yorker Saxofonisten Bob Mintzer, der die Band trotz allerschwerster Arrangements (alle aus Mintzers Feder) zu ungeahnter, nie dagewesener Leistung motiviert und bei der Band einen tiefen Eindruck hinterlässt. Auch Mintzer ist restlos begeistert von der Spielqualität und der guten Stimmung während der zwei Tage bei der Firma Lambert, die ihre sehr vorteilhaften Räumlichkeiten dankenswerterweise zu Verfügung stellen (Alex Eissele und die Lumberjack Big Band sind eine ausgezeichnete Big Bamdformation, die die Sache des Big Band Jazz fördert und jungen Musikern, die der international praktizierte Kunst, die wir Jazz nennen, interessiert sind, die nötige Plattform zum Spielen bietet.). Durch die ausgelöste Begeisterung für diesen Probenort und Bob Mintzer versucht man 2007 nicht nur Bob Mintzer, sondern auch die gesamte ?Yellowjackets-Formation nach Göppingen zu holen ein großer Traum…
  • Am 22.7. spielt die Band bei der Firmenfeier einer ihrer Hauptsponsoren: Leonhard Weiss engagiert die Band und Reinette van Zijtfeld-Lustig mit einem 3-stündigen Programm vor ca. 3500 Besuchern.
  • Vor der LJBB-Sommerpause erlebt die Band am 23.7.2006 noch ein tief beeindruckendes Konzert mit dem sagenhaften Bill Ramsey und Reinette van Zijtfeld-Lustig, die kurzfristig für die erkrankte Annette Frank einspringt. Das A swingin night Konzert (mit einem zur Hälfte neuen Programm zum Konzert mit Ramsey 2004) während der Adelberger Klosterfestspiele ist komplett ausverkauft und es herrscht während des 3-stündigen Konzertes durch Ramsey eine ganz spezielle, heitere und positive Stimmung, die sich sofort auf das Publikum überträgt und die Band weiter beflügelt. Selten war das Publikum, die Band, die Gäste und der Veranstalter mehr im Einklang als in dieser lauen Sommernacht nicht nur deshalb ist eine Fortsetzung der LJBB-Tätigkeit in Adelberg 2007 im Gespräch.
  • Am 17.09. nimmt die Lumberjack Bigband an nur einem Tag die vom Publikum heiss ersehnte erste Weihnachts-CD im Tonstudio Bauer (Tonmeister: Adrian von Ripka) auf. Mit dabei die „3 Diven“ Asita Djavadi, Annette Frank und Reinette van Zijtfeld-Lustig – ergänzt wird die „reindeer-vocal-group“ durch den Sänger George Major. Veröffentlicht wird die CD mit populären X’mas-Stücken (Christmas Song, White Christmas, Silent night, Sleih ride) und drei instrumentalen Nummern mit zum Teil für die Band speziell geschriebenen Arrangements, am 26.11. und beim Zusatzkonzert am 27.11. zum NWZ-Gute Taten Auftaktkonzert mit Paul Kuhn.
  • Am 08.10.2006 nimmt die Lumberjack Bigband mit „hervorragendem Erfolg“ und 23 Punkten (Programm: „Big swing face“, „Timeless“ und „Mercy mercy mercy“) beim Skoda-Wettbewerb in Bühl teil. Leider reicht es nicht zum ersten Platz und der Weiterleitung zum Bundesfinale in Bingen 2007, doch die Jury unter dem Vorsitz von Prof. Marko Lackner war von dem Auftritt so angetan, dass sie sich dazu entschloß, nicht nur der Siegerband, sondern auch den Lumberjackern einen eintägigen Workshop mit einer Jazzgröße zu ermöglichen – Termin und Workshopleiter sind noch offen. Darüberhinaus gewann der Saxofonist der Band, Alexander Bühl, völlig verdient den Solistenpreis, was ihm ein Stipendium für eine Arbeitsphase des Bujazzo unter der Leitung von Peter Herbolzheimer einbringt.
  • Überraschender Erfolg der Subject Bigband bei der Saxoniade vom 3.-5.11. in Glauchau, die Band erreicht völlig überraschend den 3.Platz und lässt 13 Bands hinter sich; die Band, geleitet vom LJBB-Trompeter Jens Müller besticht laut Jury v.a. durch ihre dynamsiche und rhythmische Präzision.
  • Am 26. und 27.11. bestreitet die LJBB zum 3.mal das Auftaktkonzert der NWZ-Aktion „Gute Taten“ in der Stadthalle, diesesmal mit der Piano-Legende Paul Kuhn (Konzerttitel: „Generations on stage“) – zum 1.mal ist dieser Event ein Doppelkonzert und beide Konzerte sind ausverkauft und begeistern insgesamt über 2100 Besucher an beiden Tagen – neben Paul Kuhn, der von der Leistung der Band sehr überrascht ist, sind auch die 3 Diven (Asita Djavadi, Annette Frank und Reinette van Ziytveld-Lustig), durch George Major ergänzt zur „vocal reindeer-group“ – an beiden Konzerten wird auch die neue Weihnachts-CD der Band „To Rudy“ veröffentlicht, die bereits vor dem „heiligen Abend“ restlos ausverkauft ist (Neuproduktion: Winter 2007) – weitere Höhepunkte sind der Auftritt der Chor-Company aus Heiningen unter Jürgen Rothfuss und die Einlage einer LJBB-Combo (Rhythmusgruppe + Saxquartett), die eine Jazzsuite aus Tschaikowsky’s „Nussknacker“ aufführen – auch dabei die Nachwuchsformation „Subject-BigBand“, die zusammen mit der LJBB den 2.Konzertteil mit dem „St.Louis-Blues-March“ eröffnet.
  • Die schöne „Just before X’mas“-Tradition wird am 23.12. auf dem Marktplatz/Neue Mitte mit Annette Frank und Dank der Unterstützung der Göppinger City e.V. und Cafe Tresor „open-air“ fortgestezt – der Marktplatz ist trotz der Temperaturen übervoll und die Stimmung ausgelassen weihnachtlich..
Teilen:
Fenster schließen

CD Release Live from the Lambert Jazz Open | Zum CD Booklet

17 € * zzgl. Versand

Vorbestellung (€ 17,-/CD zzgl. Versandkosten) per E-Mail an a.eissele@lumberjack.de (unter Angabe des Namens, der Anschrift und der Anzahl der Cd's)

Öffne Fenster
Fenster schließen

CD Release Lumberjack Bigband plays the music "under the mirrorball" | Zum CD Booklet

17 € * zzgl. Versand
Zum Video auf Youtube

Vorbestellung (€ 17,-/CD zzgl. Versandkosten) per E-Mail an a.eissele@lumberjack.de (unter Angabe des Namens, der Anschrift und der Anzahl der Cd's)

Öffne Fenster