Lumberjack

Lumberjack Bigband Göppingen

Was passierte 2010?

  • Am 08.01.2010 spielt die LJBB zusammen mit Helge Schneider (und Gastdrummer Willy Ketzer) zur Eröffnung „Ruhrgebiet als europäische Kulturhauptstadt 2010“ in der ZDF-Show „Glück Auf Ruhr 2010!“ den Titel „Es gibt Reis“, moderiert von Markus Lanz im „Musiktheater im Revier“ in Gelsenkirchen. Der Song ist dabei der einzige „LIVE-ACT“ des Abends – weitere Gäste sind u.a. Sasha, Nene, Dr.Otto Schilly, Anja Kruse, Sönke Wortmann u.a. – der 3-tägige Trip ins Ruhrgebiet ist ein absolutes Highlight für die Band und kommt auch „vor Ort“ bei den Gästen bestens an.

Aus Sicht der Band: hier klicken

  • Am Wochenende 16./17.01.2010 spielt die Band mit Madeline Bell (voc) ein Doppelkonzert (16.1. im Winterwunder im Stauferpark Göppingen und am 17.1. für den Round Table 164 Solitude im Louis-Bührer-Saal in Ludwigsburg). Beide Konzerte kommen v.a. durch Madeline Bell sensationell an, das Publikum v.a. am Sonntag ist völlig aus „dem Häuschen“ – die Band steigert sich zu einer bemerkenswerten Form. Das Sonntagskonzert wird zudem mitgeschnitten vom Ludwigsburger Film- und Video-Club. Aus dem Konzertmaterial wird eine LIVE-DVD des Konzertes entstehen, die Mitte des Jahres erscheinen soll – zudem nimmt der „LFVC“ eine kurze Sequenz („A child is born“) gesungen von Madeline Bell extra auf und macht darausvon der Lumberjack Bigband für Helge Schneider und seine Frau, zur Geburt Ihres Kindes ein Geschenk.

Aus Sicht der Band: hier klicken

  • Am 30.01.2010 spielt die LJBB zum dritten und letzten mal unter dem Motto „Sinatra-Gala“ beim Winter-Wunder im Stauferpark Göppingen. Die Gäste diesesmal: der schwarze in Hamburg lebende Sänger Ken Norris und als Duettpartnerin Asita Djavadi. Für das Publikum das klare Highlight der Konzerte in der Werfthalle. Hauptsächlich tragen die beiden Sänger dazu bei, dass in der großen Halle zum Abschluß des 8-wöchigen Winter-Wunders eine ganz aussergewöhnliche und stimmungsvolle Atmosphäre herrscht, die mit „My way“ seinen Höhepunkt findet. Die 3 Konzerte der LJBB mit unterschiedlichsten Programmen gehören für die Veranstalter zu den wertvollsten Programmpunkten der angebotenen Konzertreihe.
  • Am Wochenende 26. bis 28.02.2010 gönnt sich die Lumberjack Bigband einen sensationellen Workshop mit einer bemerkenswerten Dozentenriege (Joe Gallardo (pos), Jan Oosthof (trp), Steffen Weber (sax) und John Goldsby (b)) – alle vier proben an drei Tagen internsiv mit der Band in Satz- und Gesamtproben – das beeindruckende Ergebnis und das deutlich erhöhte Spielniveau zeigt die Band in einer interessanten öffentlichen Abschlußprobe am Sonntag abend.
  • Am 07.03. stellt sich die LJBB in der Volksbank Göppingen mit einem neuen Konzept vor: „Bigband meets Comedy“ zusammen mit dem vielfach preisgekrönten musikal. Comedy-Duo „Carrington-Brown“ – die Cellistin und Sängerin Rebecca Carrington und der schwarze Sänger Colin Brown (Bakcgrundsänger bei Robbie Williams) und die Band erarbeiten ein überaus niveauvolles und v.a. unterhaltsam humorvolles Programm, indem das zahlreiche Publikum total auf seine Kosten kommt – die Reaktionen sind durchweg positiv und begeistert und verlangen nach einer Fortsetzung dieses Formats. Der Video- und Filmclub Ludwigsburg schneidet das Konzert mit uns macht daraus eine Konzert-DVD (Veröffentlichungstermin noch offen)

Aus Sicht der Band: hier klicken

  • Am 14.03.2010 findet eine öffentliche Abschlußprobe für die 4.Lambert Jazz open im Mai unter dem Motto „I feel good – Soulnight“ statt und löst beim zahlreich erscheinenden Publikum große Begeisterung aus – bereits mit dabei das Backingstrio „The Sunny Soulists“ mit Sarah Neumann, Lara Vogel und Carina Stetter und der Sänger Jesse Georgy
  • Am 17.04. spielt die LJBB ein bemerkenswertes Konzert mit dem schwarzen Multi-Entertainer Ron Williams und begeistert damit das Uhinger „Uditorium“-Publikum – das vielseitige Programm (Ray Charles, Frank Sinatra, Blues Brothers und Soulklassiker) ist sehr aussergewöhnlich und zeigt die ganze Bandbreite eines großen Sängers und Showman – mit dabei das Gesangsduo Dorothée Götz und Sarah Neumann – ein emotionales Highlight war offensichtlich der „Blues Brothers“-Block – weitere Konzerte und eine eventl. CD sind im Gespräch.
  • Am 21.05. spielt die LJBB bei den 4.LJO (Lambert Jazz Open) und setzt ein bemerkenswertes Ausrufezeichen mit der absolut besten Stimmung aller „Jazz-open“. Deborah Woodson (voc) und Jesse Georgy (voc) bringen den Ausstellungsraum der Firma Lambert zusammen mit den Backingstrio „The Sunny Soulists“ und der Band (erweitert um eine Geige) zum Kochen und zum kollektiven Tanzen – „standing ovations“, begeisterter Applaus und nicht enden wollende „Zugabe“-Rufe während und am Ende des Konzertes, das noch lange in Erinnerung bleiben wird

Aus Sicht der Band: hier klicken

  • Am 26.06. spielt die LJBB mit Annette Frank und Kristofer Benn (voc) in Lustenau (Österreich) im VIP-Bereich des Reichshofstadion bei einer geschlossenen Veranstaltung (Geburtstag) und überzeugt mit einem vielseitigen Konzert- und Tanzprogramm bis ein Uhr morgens
  • Eines der schönsten und stimmungsvollsten Konzerte gestaltet die LJBB am 04.07. bei den Freilichtspielen Adelberg. Das „One night only“-Konzert mit der grenzenlos überzeugenden und überaus sympathischen Sängerin Julia Neigel („Schatten an der Wand“) wird noch jahrelang in bester Erinnerung bleiben. Neigel zeigt sich in jedem(!) Genre zu Hause und bringt die 1000 Besucher zu ungeahnten Ovationen – mit dabei und nicht weniger überzeugend: Simon Nicholls (Pianist von Neigel) – das Konzert macht allen Beteiligten so viel Spaß, dass man 2011 eine Tournee plant. (zusammen mit Ron Williams).
  • Von einer komplett anderen Seite zeigt sich die LJBB am 18.07.2010 bei der „Norwegischen Jazzmesse“ zusammen mit dem von Annette Frank geleiteten Chor „Salto Vocale“ im wunderschönen Innenhof der evangelischen Akademie Bad Boll – die äußerst anspruchsvolle durchkomponierte Jazzmesse (Komposition und Text: Sigvald Tveit und Tor Edvin Dahl) überzeugt das zahlreiche Publikum und zeigt, dass BigBand-Jazz auch abseits des Mainstream zu überzeugen weiss und v.a. emotional nachhaltig wirkt. Ein Glanzpunkt des ca. 70minütugen Werkes sind die Sologesangseinlagen von Annette Frank

Aus Sicht der Band: hier klicken

  • Ein stimmungsvolles Partyprogramm zeigt die LJBB am 07.08.2010 beim 2.Sommernachtsfest auf dem Gartenschaugelände der Gemeinde Rechberghausen zusammen mit den 3 Diven (Asita Djavadi, Annette Frank und Reinette van Zijtfeld-Lustig) – auch das Publikum ist in bester Feierlaune und machen das wunderschöne Gelände zu einer best gelaunten Partymeile
  • Ein überaus erfolgreiches Wochenende erlebt die LJBB am 17. und 18.09.2010 mit dem Doppelkonzert in Heidelberg (17.9.: Gala zur 450 Jahrefeier der evangl. Pflege Stiftung Schönau in der Stadthalle Heidleberg) und Uhingen (18.9.: 50 Jahre Malteser Göppingen) mit den Gästen Marc Secara und Asita Djavadi (voc). Das Programm am ersten Abend ist mehr zum Tanz ausgerichtet, am 18.9. spielen die Lumberjacker durch 10 Dekaden Musikgeschichte und überzeugt mit den perfekten Gesangsgästen durch ein auffallend umfangreiches und v.a. abwechslungsreiches Programm, was nahezu alle Stilistiken des Bigband-Jazz beinhaltet – darunter Besonderheiten, wie Marc Secaras’ Arrangement von Herbert Grönemeyers „Mensch“ oder Robbie Williams’ „She’s the one“. Asita Djavadi beeindruckt v.a. durch ihre musikalische Vielfältigkeit von Swing, über Pop, Rock und Chanson.

Aus Sicht der Band: hier klicken

  • Am 20.November spielt die LJBB in der Aula der Heinrich Schickhardt-Schule zum 100-jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Bad Boll mit Robert Keller und Annette Frank (voc) – das abwechlslungsreiche Programm kommt in der ausverkauften Aula bestens an und löst begeisterte „standing ovations“ aus – von Bee Gees über Roger Cicero, Robbie Williams, Crusaders etc. wird ein extrem kurzweilliges Repertoire geboten und mit Keller/Frank hat man ein ideales Gesangsduo am Start.

Aus Sicht der Band: hier klicken

  • Die 3 Konzerte zur Eröffnung der NWZ Aktion „Gute Taten“ vom 5.-7.12.2010 mit Rock’n’Roller Peter Kraus unter dem Motto „Rock’n’Roll is back in town – Nimm die Zeit“ in der Stadthalle Göppingen (vor ca. 3600 Besuchern) gehört zum Besten, was die Band in über 20 Jahren erleben durfte – Peter Kraus ist ein sensationeller Sänger, der das Publikum im wahrsten Sinne des Wortes zum „Ausrasten“ bringt und viel mehr als ein reines Konzerterlebnis ermöglicht – die zweite Peter-Kraus-Konzerthälfte ist von den Publikumsreaktionen unbeschreiblich – aber auch im ersten Set kann die Bigband durch ein aussergewöhnliches Programm (Schostakowitsch Jazzsuite mit u.a. Geige (Anna Behrens), West side story (4 Trompeten und Bongos), Steptänzer unter der Leitung von Melanie Oster („Heartbreakers“) und Pascal Hulin) das Göppinger Publikum mehr als überraschen und in ihren Bann ziehen (Impressionen)
  • Am 23.12.2010 findet im Cafe Latinum die schon traditionelle interne Weihnachtsfeier der Lumberjack BigBand im Gewölbekeller statt.
Teilen:
Fenster schließen

CD Release Live from the Lambert Jazz Open | Zum CD Booklet

17 € * zzgl. Versand

Vorbestellung (€ 17,-/CD zzgl. Versandkosten) per E-Mail an a.eissele@lumberjack.de (unter Angabe des Namens, der Anschrift und der Anzahl der Cd's)

Öffne Fenster
Fenster schließen

CD Release Lumberjack Bigband plays the music "under the mirrorball" | Zum CD Booklet

17 € * zzgl. Versand
Zum Video auf Youtube

Vorbestellung (€ 17,-/CD zzgl. Versandkosten) per E-Mail an a.eissele@lumberjack.de (unter Angabe des Namens, der Anschrift und der Anzahl der Cd's)

Öffne Fenster